Anleitung zur selbst genähten Kinder Helloween Tasche mit Frankenstein Print

Werbung wegen Verlinkungen / PR Sample / enthält Affiliate Links

Der gruseligste aller Feiertage nähert sich ich bin vorbereit. Helloween macht nicht nur den Erwachsenen. Die Kinder lieben das Verkleiden und sind für Monster und Gruselspaß zu haben

Für sie sind Frankenstein und Co überhaupt nicht zum Fürchten. Das sind liebe Monster, besonders solche, wie die auf den Panelprints von Katia Fabrics.

Als die Halloween-Kollektion raus kam, musste ich unbedingt die Monster Panels nähen. Ich habe die Prints ganz klassisch zu Kissen verarbeitet und ein Soundmodul eingenäht und damit die kleinen Monster zum Leben erweckt.

Aus dem Frankensteinkopf habe ich eine praktische Tasche kreiert, in die jede Menge Süßes rein passt. Ich habe sie für meinen Sohn genäht, der dieses Jahr mit seinen Freunden Süßigkeiten sammeln geht. 

Material

Für die Monstertasche brauchst du folgende Materialien:

  •     passendes Nähgarn 
  •     Stecknadeln oder Nähclips
  •     Nähnadel

So nähst du die Tasche

Als Erstes kannst du die Klebeeinlage auf die jeweils linke Seite der Monsterprints bügeln. Die Einlage macht das Kissen robuster und die weitere Verarbeitung kinderleicht.

Schneide den Print entlang der gestrichelten Linie zu.

Nimm die Form als Vorlage für das Futter und schneide je ein Vorder- und Rückenteil zu.

Schneide nach dem gleichen Prinzip das Volumenvlies zu.

Stecke Volumenvlies an die linke Seite der beiden und Panelteile und dann das Futterteil mit der rechten Seite nach außen. Nähe knapp am Rand mit einem einfachen Handstich oder mit einem breiten Nähmaschinenstich die Schichten zusammen.

Gurte

Für das Gurtband schneide einen langen Streifen, ca. 80 x 7 cm, aus dem Fledermausstoff zu. Falte in Mittig und steppe mit 0,5 cm Nahtzugabe die offenen Kanten zusammen.

Wende den Streifen anschließend.

Schneide zwei ca. 8 cm lange Streifen vom Gurtband ab und ziehe sie durch die D-Ringe.

Stecke die Streifen mit den D-ringen diagonal zueinander am Rückenteil der Tasche an. 

Steppe sie mit ein paar Stichen fest.

Reißverschluss

Nähe nun den Reißverschluss zwischen die beiden Teile ein. Beim Frankenstein ist der beste Platz für eine Öffnung oben am Kopf.

Damit die Ränder auch innen schön aussehen, kannst du sie mit einem Schrägband einfassen. 

Als nächstes kannst du die übrige Taschennaht schließen. Lege die beiden Taschenteile rechts auf rechts aufeinander und steppe sie mit 1 cm Nahzugabe fest. 

Wende die Tasche um zu prüfen, ob du auch alle Lagen erwischt hast.

Innenseite

Das Innere der Tasche ist genauso wichtig, wie das Äußere. Damit diese Naht schön aussieht, kannst du sie mit auch mit Schrägband einschlagen.

Wende die Tasche wieder auf rechts.

Ziehe zum Schluss das lange Gurtband durch beide D-Ringe. Lege die Enden ein und steppe sie fest. 

Du kannst auch Gurtschieber benutzen, um die Länge des Gurtbandes anzupassen.

Und schon ist die Tasche fertig. Viel Spaß beim Süßigkeiten sammeln!