Die Mini Kollektion nimmt ihren Lauf und das, was nicht fehlen darf ist natürlich ein Strickteil. Nicht weil es in einer Kollektion nicht fehlen darf. Nein! Weil wir den Strick lieben und uns das so viel Spaß macht.

Einige von euch haben uns schon auf den hohen Level der Stricksachen angesprochen. Aber unser Geheimnis ist, dass das Können in der Stricktechnik eher zweitrangig ist.

Wenn es euch schon aufgefallen ist, dann haben wir gerade mal eine Handvoll an Strickmustern. Dazu gehören Bündchen, flach rechts und links und natürlich unser Liebling, das Perlmuster. Das, womit wir spielen, sind Farben und Musterabfolgen. Und das lässt jedes Teil einzigartig aussehen.

So wie bei dieser Strickjacke haben wir drei Farben aus unserer bereits aufgestellten Farbkarte und zwei Strickarten, Perlmuster und flach rechts auf einander folgend variiert.

Die Strickweise ist so ähnlich, wie bei dem Cardigan aus unserem Beitrag  „Buntgemustert“. Die ganze Strickjacke wird in einem Stück gestrickt und nur die Ärmel- und Halsausschnittbündchen werden im Nachhinein angesetzt.

So entstehen keine Brüche in den Farben. Im Gegenteil: Sie zeichnen quasi eine durchgehende Linie.

Noch ein kleiner Trick bei den Farbübergängen: Jede Farbe endet mit einer Reihe flach rechts, so dass die rechten Maschen auch auf der rechten Seite sind. Die nächste Farbe, egal mit welchem Muster sie weiter gestrickt wird, fängt ebenso mit flach rechts an.

Es war nicht schwer die passenden Farben für unsere Strickjacke zu finden. Wir haben alle Knäuel bei Idee gekauft. Die Farbauswahl ist enorm, so dass die Farben ziemlich genau in die Farbkarte passen.

Für diesen Cardigan wurden folgende Garne gekauft:

Mint von Rico 100 g

Grau von Rico 150 g

Schwarz/Weiß von Rico 100 g

Gelb von Wolleroedel 50 g

Nicht alles, was wir gekauft haben, haben wir auch verstrickt. Aber wir haben daraus kleine, coole DIYs daraus entwickelt, damit nichts verschwendet wird.

Die Stricknadeln sind die Ergonomics von Prym Stärke 3.

Als erstes gab es eine Strickprobe. Die ist unbedingt nötig, um die richtige Anzahl an Maschen zu berechnen. Wir haben aber auch das Farbspiel analysiert, und sind zum subjektiven Ergebnis gekommen, dass Schwarz-Weiß sehr gut mit Grau und Mint läuft, Gelb  dafür sehr fade mit Grau wirkt.

Also wurde folgender Farbablauf entschieden:

Schwarz-Weiß als Kontur und Trennlinie zusammen mit Gelb. Der untere Teil der Strickjacke in Grau und der obere in Mint.

Rückenteil bis zu den Ärmeln wird folgendermaßen gestrickt:

99 Maschen angeschlagen

Einfaches Bündchen mit S/W Garn, Re/Li 12 Reihen

1 Reihe flach rechts, die rechten Maschen sind dann auch auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts  mit Grau, die rechten Maschen sind wieder auf der      rechten Seite.

56 Reihen Perlmuster (Grau)

1  Reihe flach rechts  mit Grau, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts  mit S/W, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

11 Reihen flach rechts, die linken Maschen sind auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts  mit S/W, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts  mit Gelb, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

7 Reihen flach rechts, die linken Maschen sind auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts  mit Gelb, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts  mit Mint, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

6  Reihen Perlfang (Mint)

Ärmel:

Nach dem Rückenteil stricken wir die Ärmel.

Je Seite 10 Maschen anschlagen und 2 Reihen Perlfang stricken.

2 x wiederholen

dann je Seite 5 Maschen anschlagen und 2 Reihen Perlfang stricken.

Insgesamt werden es zusätzliche 35 Maschen je Seite.

12 Reihen Perlfang Mint

1  Reihe flach rechts  mit Gelb, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

4 Reihen flach rechts, die linken Maschen sind auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts mit Gelb, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts  mit S/W, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

4 Reihen flach rechts, die linken Maschen sind auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts  mit S/W, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts  mit Mint, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

4 Reihen Perlfang (Mint)

Halsausschnitt:

Diese Partie teilen wir auf in Ärmel, Schulter und Halsloch.

Ärmel sind je 35 Maschen, Schulter auch je 35 Maschen und übrig bleiben 29 Maschen.

Wir stricken also 70 Maschen, 29 Maschen schließen wir und schließen provisorisch die anderen 70 Maschen mit einem anderen Garn, um sie später weiter zu stricken.

Um die Rundung beim Halsausschnitt im Rückenteil hinzukriegen, müssen wir Maschen schließen.

3 Maschen schließen, 2 Reihen stricken

2 Maschen schließen, 2 Reihen stricken

1 Masche schließen, 2 Reihen stricken

Dann 4 Reihe stricken. Diese Halspartie wird im Perlfangmuster in Mint gestrickt.

Halsausschnitt im Vorderteil ist ähnlich einfach:

jede 4. Reihe wird 1 Masche am Halsausschnitt dazu angeschlagen. Insgesamt sind es 15 zusätzliche Maschen, die diesen schrägen Ausschnitt formen.

Gleichzeitig wird die Schulterpartie und der Ärmel geformt:

14 Reihen Perlfang Mint

1  Reihe flach rechts  mit Mint, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts  mit S/W, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

5  Reihen flach rechts  mit S/W, die linken Maschen sind  auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts  mit S/W, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts  mit Gelb, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

5  Reihen flach rechts  mit Gelb, die linken Maschen sind  auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts  mit Gelb, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts  mit Mint, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

16 Reihen Perlfang mit Mint.

Der Ärmel wird dann folgendermaßen abgeschlossen. Die Maschen werden in der umgekehrten Reihenfolge geschlossen:

5 Maschen schließen, 2 Reihen stricken

10 Maschen schließen,  2 Reihen stricken

10 Maschen schließen,  2 Reihen stricken

10 Maschen schließen,  2 Reihen stricken

Vorderteil wird folgendermaßen gestrickt:

Am Halsausschnitt die Maschen anschlagen, bis 15 vollständig sind. So wie wir das bereits weiter oben beschrieben haben.

Relativ gleichzeitig strickt ihr 8 Reihen Perlfang in Mint.

1  Reihe flach rechts mit Mint, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts mit Gelb, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

7  Reihen flach rechts mit Gelb, die linken Maschen sind  auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts  mit Gelb, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts mit S/W, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

11  Reihen flach rechts  mit S/W, die linken Maschen sind  auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts  mit Gelb, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts  mit Grau, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

56 Reihen Perlmuster mit Grau.

1  Reihe flach rechts  mit Grau, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

1  Reihe flach rechts  mit S/W, die rechten Maschen sind wieder auf der rechten Seite.

Abschließend folgt ein einfaches Bündchen mit S/W Garn, Re/Li 12 Reihen.

Tipp: Beim Farbwechsel die Garnenden möglichst lang lassen. Dann könnt ihr bei der jeweiligen Farbe diese Enden zum Vernähen benutzen und müsst nicht noch überflüssige Spitzen verknoten.

Das Bündchen am Ärmel haben wir angestrickt. Es ist ein einfaches  Bündchen mit S/W Garn, Re/Li 14 Reihen.

Nach einer Zwischenanprobe (zum Glück hat alles gepasst) haben wir die Seiten mit einer Häkelnadel und den langen Garnenden zusammen genäht.

Zum Schluss haben wir dann noch ein Bündchen an den gesamten Halsausschnitt und die vordere Mitte angestrickt. Mit Rundstricknadeln der Stärke 3 in der Länge von ca. 100 cm haben wir dann ein einfaches  Bündchen mit dem schwarz-weißen  Garn, Re/Li 10 Reihen gestrickt.

An das Bündchen haben wir dann die großen Druckknöpfe von Prym angenäht. Diese sind nur im offenen Zustand zu sehen. In der geschlossenen Form liegt das Bündchen glatt aufeinander.

An dieser Stelle sei erwähnt, dass dies der zweite Versuch war. Wir haben es zuerst mit Knopflöchern und Knöpfen versucht. Und haben einzig für diesen Zweck diese tollen Knöpfe aus Fimo kreiert.

Das Ergebnis war nicht besonders zufriedenstellend, da die Knöpfe zu viel Aufmerksamkeit auf sich zogen. Deshalb haben wir uns für eine dezentere Variante entschieden.


Lasst euch bloß nicht von der langen Anleitung abschrecken und probiert diesen Cardigan unbedingt aus.