Strickanleitung für das coole und praktische Winteraccessoire in Kindergröße

// Werbung // Verlinkungen //

Strickt mit mir diesen praktischen Krageneinsatz in Kindergröße nach meiner Strickanleitung.

Dieses Jahr habe ich mich endlich dazu entschlossen, das Accessoire zu stricken, um das herum kein Weg vorbei führt – das ist dieser sagenumwobene Krageneinsatz ;))

Ich habe ihn in den Mass Market Läden in nahezu allen Formen gesehen, mit Stehkragen, Rollkragen, Kapuze. Meist in Unifarben. Natürlich wollte ich das Strickteil nicht eins zu eins nachstricken, sondern meinen eigenen Touch rein bringen.

Gestrickt habe ich den Krageneinsatz letztendlich aus vier verschiedenen Farben der gleichen Merino Qualität von Katia Yarns ( Schwarz / Beige / Petrol / Senf). Das Gute an dieser Qualität ist die große Farbauswahl. Also falls ihr nur eine oder max. zwei Farben verstricken wollt: Für jeden Geschmack ist etwas Passendes dabei.

Das Teil ist so knallig und prägnant geworden, dass es in meinen Augen zu einem eigenen Kleidungstück gewachsen ist.

Deshalb finde ich ich die Variante es über dem Mantel zu tragen, mega! Es lässt sich sogar über Hoodies mit Kapuze ziehen.

Der Krageneinsatz wird in zwei Teilen gestrickt, RT und VT. Der Stehkragen wird bei beiden Teilen angestrickt.

Das RT wird gerade, ohne Maschenzunahme gestrickt. Das VT ist unten schmaler und wird durch Maschenzunahmen zur Schulter hin breiter.

Die Schultern werden mit einer Naht geschlossen und am VT ein Reißverschluss eingesetzt. Der Kragen wird so sauber geschlossen.

Maße

Die Maße des Teils – RT ist 33 cm breit und 29,5 cm lang bis zur Schulter. Die Schulternähte sind 7 cm lang. Der Kragen ist 6,5 cm lang. Das VT ist am unteren Saum 19 cm breit.

Der Kragen hat den Umfang von 40 cm.

Die Größe ist universell und eignet sich für 4-10 Jährige. Für kleinere und größere Kinder folgt noch die Anleitung.

Material und Werkzeug

Den Krageneinsatz habe ich aus dem Big Merino von Katia Yarns gestrickt.

Alle meine Materialien und Werkzeuge findet ihr hier. Ein paar nützliche Tipps unter den Produkten gibt`s von mir auch noch .

Das Garn habe ich mit Nadelstärke 5 verstrickt.

Als rechte Seite habe ich die Seite mit den Umschlägen verwendet. Ich finde, dass bei dieser der Farbwechsel besonders gut zur Geltung kommt.

Das Garn ist relativ dick, und nach der Empfehlung des Herstellers eignet es sich für Nadelstärke 6-7. Ich habe allerdings auf Nadeln der Stärke 5 den Krageneinsatz gestrickt, weil ich die Maschen dicht aneinander und ein festeres Maschenbild haben wollte, für mehr Wärme beim Tragen.

Insgesamt sind ca. 150 g Wolle für den Strich drauf gegangen. Das bedeutet, dass an Wolle ca. ein ganzes Knäuel übrig geblieben ist. Ich werde die Reste wahrscheinlich nicht verstricken, sondern für Pompons verwenden. Merino ist bekannterweise besonders gut dafür geeignet.

Strickfertigkeiten

Der Krageneinsatz ist für fortgeschrittene Anfänger geeignet und folgende Fertigkeiten im Strick solltet ihr beherrschen.

Um dieses Teil fertig zu stellen, müsst ihr folgende Stricktechniken beherrschen:

Maschenanschlag

Rechte Masche / Linke Masche

Halbpatentmuster

Maschenzunahme im Halbpatent

Maschen abketten

Ggf italienischer Maschenanschlag / italienisch abketten.

Rückenteil RT

Für das RT schlagt 45 Maschen in Petrol an. Ihr könnt den einfachen, euch bekannten Anschlag benutzen. Strickt dann Rippe 1×1, eine rechte/eine linke Masche, 6 Reihen insgesamt.

Für mein Modell habe ich den italienischen Anschlag verwendet und die ersten 4 Reihen nach dieser Methode gestrickt. Danach 4 Reihen als Rippe 1×1.

Bei beiden Techniken wird die erste Masche in jeder Reihe abgenommen, jeweils die letzte immer links gestrickt.

Das ist das Bündchen. Mit der nächsten Reihe fangen wir das Halbpatent Muster an.

Strickt die nächsten 18 Reihen, dann kommt der Farbwechsel zu Schwarz – strickt 6 Reihen HP, Farbwechsel zu Beige und strickt weitere 6 Reihen in HP.

Wichtig

Der Farbwechsel findet immer in der Reihe ohne Umschlag statt.

Wiederholt den Farbwechsel weitere 2 Mal.

Beim Farbwechsel habe ich jeweils die ruhende Farbe in der Randmasche mitgestrickt. Wenn ihr diese Farbmischung nicht haben wollt, dann schneidet den Faden ab, und webt ihn später in das Strick ein.

Wechslt nach dem dritten beigen Farbstreifen zu Senf und strickt weitere 10 Reihen HP.

Nach der letzten Reihe Rippe 1×1 ohne Umschlag schließt ihr die Schultern.

Schließt die ersten 9 M, strickt die nächsten 26 M im HP Muster. Die letzten 9 M strickt ihr ohne Umschlag als Rippe 1×1.

Wendet die Arbeit und schließt die ersten 9 M.

Auf der Nadel bleiben dann 26 M für den Kragen. Strickt die nächsten 18 Reihen im HP Muster. Strickt die letzten zwei Reihen als Rippe 1×1 ohne Umschlag. Schließt die Maschen nach einer euch bekannten Methode.

Ich habe die Maschen italienisch abgekettet, damit der Abschluss zum Saum passt.

Lasst ca. 70-80 cm Fadenlänge übrig. Damit könnt ihr später die Schulternähte schließen.

Vorderteil VT

Für das VT schlagt 29 Maschen in Petrol an. Ihr könnt, wie beim RT den einfachen, euch bekannten Anschlag benutzen. Strickt dann Rippe 1×1 , eine rechte/eine linke Masche, 6 Reihen insgesamt.

Auch beim VT habe ich den italienischen Anschlag verwendet und die ersten 4 Reihen nach dieser Methode gestrickt. Danach 4 Reihen als Rippe 1×1.

Strickt das Bündchen und wechselt zu HP. Strickt zwei Reihen HP.

Die Maschenzunahme findet in der Reihe ohne Umschlag statt. Strickt aus der rechten Masche, zweite Rippe vom Rand, zwei weitere Maschen (eine Rippe) heraus. Strickt die nächsten 15 Reihen als HP. Die nächste Maschenzunahme findet in der 16. Reihe statt.

Macht weitere 4 Maschenzunahmen, mit insgesamt 8 Maschen auf jeder Seite.

Schlitz für den Reißverschluss

Strickt den Farbwechsel, wie beim RT.

Strickt den zweiten Streifen Schwarz zu Ende. An dieser Stelle habt ihr 41 M auf der Nadel. Wechselt zu Beige. Strickt die ersten 20 M im HP in Beige.

Nehmt an der 21. Masche eine Masche hinzu und strickt sie links.

Lasst die restlichen 21 Maschen entweder auf einem Faden oder der Yoganadel ruhen und strickt die Kragenseite weiter. Farbwechsel, wie beim RT und Maschenzunahme, wie oben beschrieben.

Strickt bis zur Schulter, wie beim RT beschrieben. Kettet die Maschen für die Schulternaht ab. Strickt den Kragen zu Ende und schließt die Maschen.

Nehmt die ruhenden Maschen der anderen Seite auf die Nadeln und strickt die zweite Hälfte nach dem gleichen Prinzip.

Reißverschluss

Der Schlitz für den Reißverschluss ist bei meinem Modell ca. 19 cm lang. Ich habe mich für einen 20 cm langen schwarzen Reißer mit Metallzipper und Zähnchen entschieden.

Damit die Ränder ebenso hochwertig aussehen wie der gestrickte Kragen, habe ich die Reißverschlussränder mit Schrägband eingefasst.

Erst habe ich das Schrägband rechts auf rechts einseitig auf den Reißverschluss angesteppt, anschließend die andere Kante ein- und umgeklappt und von Hand auf die linke Seite des Reißers angenäht.

Spätestens beim Öffnen des Kragens werdet ihr sehen, dass sich diese Mühe lohnt.

Mit Stecknadeln habe ich den Reißverschluss an Ort und Stelle fixiert.

Und ja! Ich habe den Reißverschluss mit einem festen Handstich an den Strick angenäht. Mit dem Rückstich hält der Reißverschluss sehr gut an den Maschen fest, ohne zu wellen.

So sehr ich meine Nähmaschine liebe, so wenig war ich bereit, eine schlechte Naht unter der Nähmaschinennadel zu riskieren.

Beide Teile zusammen nähen

Die Schulter und Halsnähte habe ich mit dem Leiterstich verbunden. Das lange Fadenende vom Abketten war perfekt dafür geeignet. Die kleinen Enden habe ich alle im Strick eingewebt.

Nach zwei Handwäschen bei ca 30° C und liegend Trocknen seht ihr hier das Ergebnis!

Gar nicht mal so schlecht;)))

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Das bedeutet, solltest Du über die mit * gekennzeichneten Links einen Kauf abschließen, erhalte ich eine kleine Provision. Das beeinflusst den Inhalt der Artikel in keinster Weise.